Die Wohnidee

Pflege der Gartenmöbel

So bleiben Ihre Gartenmöbel lange Zeit schön

Wer lange Freude an seinen Outdoor-Möbeln haben möchte, der sollte die kleinen Schätzchen in regelmäßigen Abständen hegen und pflegen. Grundsätzlich empfiehlt sich eine anständige Lagerung und ein Schutz durch passende Hüllen. Ob Metall, Rattan, Holz oder Kunstgeflecht, mit einem schützenden Schild verlängern Sie die Haltbarkeit Ihrer Gartenmöbel außerordentlich! 

Selbst wenn manches Material fast unkaputtbar ist, der Winter ist die falsche Jahreszeit für Gartenmöbel. Die fallenden Massen eines Schneebretts vom Dach sind auch für einen Tisch aus wertigstem Metall zu viel. Wir empfehlen: Nach den letzten Sonnenstrahlen des Altweibersommers sollten die Gartenmöbel im Keller oder Dachabteil gelagert werden. Um unschöne Schimmelüberraschungen im Sommer zu vermeiden, ans Lüften denken!

Tipps zur Pflege von Gartenmöbel aus Holz

Hölzerne Gartenmöbel sind verliebt in Öl. Rund 95% aller Holz-Gartenmöbel werden aus geölten Hölzern gebaut. Diese Schutzschicht sollte zweimal im Jahr nachbehandelt werden. Die Oberfläche sollte staubfrei und trocken sein. Das Holzöl in einer dünnen Schicht auf die Oberfläche auftragen und etwaiges überschüssiges Öl nach einer Antrocknungszeit von einer Stunde entfernen. Den Ölwechsel am besten zum Anfang und Ende der jeweiligen Saison legen und die Möbel nach getaner Prozedur einen Tag entspannen lassen. So kann der Pflegefilm tief ins Holz einziehen.

Tipps zur Pflege von Gartenmöbel aus Rattan

Die Indoor-Version unserer Gartenmöbel ist äußerst entspannt, wenn es ans Pflegen geht. Die perfekte Pflege der Oberfläche ist einfach. Mit Staubstauger oder einen weichen Möbelbürste Staub vom Rattan-Gewebe entfernen und fertig ist die Rattanpflege. Fiese Flecken und tiefen Schmutz mit einem leicht angefeuchteten Tuch oder Möbelleder aus dem Gewebe herauspolieren und trocknen lassen. Hierbei sollten keine scharfen Oberflächenreiniger verwendet werden, diese können zu Verfärbungen des Gewebes führen. Als Hausmittel empfehlen wir hier lauwarmes Seifenwasser.

Tipps zur Pflege von Gartenmöbel aus Metall

Metall ist pflegeleicht! Schwamm, Gartenschlauch und Muskelkraft, mehr braucht man nicht, um Gartenmöbel aus Metall wieder zum Glänzen zu bringen. Soll es wirklich strahlender Hochglanz sein? Mit neutraler (farbfreier!) Autopolitur und einer Polierbürste lässt sich die Metalloberfläche zum Leuchten bringen. Vorsicht vor Schäden in der Schutzoberfläche des Metalls. Hier muss dringend nachgearbeitet werden. Ansonsten droht Rost und Materialschaden. Die nötigen Pflegeprodukte finden Sie im Baumarkt Ihres Vertrauens.  

Tipps zur Pflege von Gartenmöbel aus Kunstgeflecht

Die Liste an Pflegetipps für Gartenmöbel aus Kunstgeflecht ist kurz. Gartenschlauch, Möbelbürste und Handpolitur, fertig ist die Möbelpflege. Das Material ist absolut anspruchslos in Sachen Reinigung und Pflege. Für stärkste Flecken kann handelsüblicher Kunststoffreiniger verwendet werden. Diesen kurz an einer nichtsichtbaren Stelle testen, so vermeiden Sie etwaige Verfärbungen der Kunstfasern.